Montag, 29. Oktober 2012

AdeQuate Solutions und WeSt GmbH vereinbaren Zusammenarbeit

Das Marktumfeld im CAD/CAM-Bereich hat sich in den letzten Jahren stark verändert: Projekte werden immer komplexer und Anforderungen immer größer, der Wettbewerb ist sehr intensiv. Es ist daher sinnvoll, wenn TopSolid-Vertriebspartner ihre Stärken kombinieren, um gemeinsam erfolgreich zu sein, dabei aber selbständige Unternehmen mit eigener Strategie bleiben.

AdeQuate Solutions und WeSt haben unterschiedliche Ursprünge und deshalb auch unterschiedliche Schwerpunkte. WeSt kommt aus dem Formen- und Werkzeugbau und hat seit 20 Jahren Erfahrung in diesem Bereich. Wir möchten für unsere Kunden tatsächlich eine integrierte CAD/CAM-Lösung erreichen, die erst den vollen Nutzen für das Unternehmen bringt”, erklärt Ulrich Alt, Geschäftsführer von WeSt. WeSt betreut derzeit ca. 80 Kunden in ganz Deutschland und den angrenzenden Ländern.



Jorgen Lorenzen, Geschäftsführer von AdeQuate Solutions stellt seine Sicht der Dinge vor: “Wir von AdeQuate Solutions betreuen im Moment ca. 270 Kunden aus der Stahl- und Holzbranche und sehen unsere Kernkompetenzen in komplexen Maschinen im Maschinen- und Anlagenbau in erster Linie in den Technologien Fräsen, Drehen und Dreh-Fräsen. Für uns geht aus in dieser Kooperation in erster Linie, Know-how und Kompetenzen zu bündeln und gleichzeitig unsere geografische Präsenz im deutschen Markt zu verstärken.”. Ziel der Zusammenarbeit ist eine bessere Abstimmung in vertrieblichen Belangen, um eine doppelte Bearbeitung von Projekten zu vermeiden und damit für die Interessenten einen klaren Ansprechpartner zu schaffen. Weiterhin ist geplant, bestimmte Projekte entsprechend der Kompetenzanforderungen an den jeweils anderen Vertriebspartner weiterzugeben. Auch eine Nutzung von Synergien im Support- und Schulungsbereich ist denkbar.

“Ich möchte mit diesem Schritt auch ein Zeichen dafür setzen, daß Wettbewerb in eine, für alle Seiten, Win/Win Situation umgewandelt werden kann, Vertriebspartner und Interessenten, fair miteinander umgehen können und dabei zu optimalen Lösungen kommen”, berichtet Ulrich Alt von seinen Gründen für diesen Schritt.  Jorgen Lorenzen stimmt dem Statement in vollem Umfang zu und freut sich mitsamt seines Teams auf den weiteren gemeinsamen Weg.

Die Zusammenarbeit gestaltet sich bisher auf vielen Ebenen erfolgreich und trägt sowohl auf vertrieblicher, finanzieller wie auch menschlicher Ebene bereits Früchte. “Am Ende des Tages möchten wir alle zufriedene, treue Kunden, die unsere Lösungen so optimal wie möglich einsetzen und uns dadurch erlauben, Geld zu verdienen. Zudem ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unseren Partnern einer der Wege zur Optimierung des Marktauftretens. Diesem Ziel sind wir einen großen Schritt näher gekommen.”, faßt Ulrich Alt zusammen.