Mittwoch, 9. Januar 2013

Füllsimulation für alle TopSolid-Anwender

Missler Software und Simcon kündigen an, daß alle TopSolid-Anwender die neue Füllsimulation in TopSolid 7.7 für die Dauer von einem Jahr kostenlos evaluieren können.

Mit der Freigabe von TopSolid 7.7 Design im März 2013 können alle lizenzierten Anwender die integrierte Formfüllsimulation nutzen, welche auf dem deutschen Produkt Cadmould® 3D-F Essential aufbaut.

TopSolid-PlasticFlow-10.png
Oberfläche von TopSolid 7.7 mit einem Simulationsergebnis beim Einspritzen an 2 Punkten

Der Werkzeugkonstrukteur kann nun direkt in TopSolid'Design das Modul TopSolid'PlasticFlow nutzen, um das Füllverhalten der Formkavität zu untersuchen. Man erhält dabei konkrete und verläßliche Aussagen darüber, ob die Form komplett füllen wird oder Probleme zu erwarten sind. Darauf aufbauend kann auch untersucht werden, ob ein anderer Einspritzprozeß oder ein anderes Material das erkannte Problem beheben wird. Eventuell muß dann auch der Einspritzpunkt verschoben oder eine Wandstärke geändert werden.

Wenn die vollständige Füllung der Form sichergestellt ist und Bindenähte entdeckt werden, kann das Werkzeug für eine gleichmäßige Füllung optimiert werden. Das bedeutet, daß die Kunststoffmasse die jeweils letzten zu füllenden Stellen gleichzeitig erreicht und die Geschwindigkeiten der Fließfronten gleich sind. Der Anwender von TopSolid'Design kann dies durch eine farblich abgestufte Fließfrontendarstellung überprüfen. Durch eine engere Farbabstufung kann erkannt werden, daß die Fließfront an dieser Stelle stagniert, weitere Abstufungen zeigen ein schnelles Fließen in diesem Bauteilbereich.

Der große Vorteil liegt darin, daß alle diese Simulationen durchgeführt werden können, ohne jemals die vertraute Umgebung von TopSolid'Design zu verlassen. Die Einstellungen für die Einspritzung, das Material usw. können alle in TopSolid'Design getroffen werden und das Ergebnis wird in TopSolid angezeigt.

Der Solver von Cadmould® 3D-F Essential, welcher auf einer speziell entwickelten, patentierten Technologie aufbaut, ist sehr bekannt für schnelle Berechungen und seine Robustheit. Der Benutzer erhält schnell verläßliche Ergebnisse, ohne sich um fundamentale Fragen der Finite-Elemente-Analyse wie Elementgröße usw. kümmern zu müssen. Dr. Paul Filz, Geschäftsführer von Simcon ist überzeugt, daß "Probieren über Studieren" geht. Anwender von TopSolid’PlasticFlow werden angenehm überrascht sein von der Gechwindigkeit der Simulation und die genauen, verläßlichen Ergebnisse, mit denen Werkzeuge schneller und mit höherer Qualität konstruiert werden können.

Cadmould® 3D-F Essential ist ein Teil der Cadmould® 3D-F Produktfamilie, welche alle fortgeschrittenen Techniken der Kunststoff- und Elastomerformgebung abdeckt, wie z.B. Mehrkomponentenformen, Einlegeteile als auch die quantitative Vorhersage von Schrumpfung und Verzug mit der Erzeugung einer entsprechend invers kompensierten Artikelgeometrie. Nächstes Jahr feiert Cadmould® sein 25-jähriges Jubiläum.

_DSC2940.JPG
Unterzeichnung des Kooperationsvertrages zwischen Missler Software und Simcon
vlnr: Dr. Paul Filz (GF Simcon), Mr. Christian Arber (CEO Missler Software), Dr. Michael Gierth (Technischer Direktor, Simcon)
TopSolid’PlasticFlow ist bereits das zweite Ergebnis der Zusammenarbeit zwischen Missler Software und Simcon. Bereits seit einiger Zeit existiert eine Schnittstelle zwischen den beiden Produkten zur Datenübergabe. TopSolid ist sehr bekannt für die speziell auf den Werkzeugbau abgestimmten Konstruktionsfunktionen wie die Erkennung von Hinterschnitten, das Vorschlagen von Trennlinien, automatische Erstellung der geschrumpften und korrigierten Bauteilgeometrie und viele, umfassende Komponentenbibliotheken.

TopSolid-Anwender können ab sofort das Modul TopSolid'PlasticFlow bei Ihrem Vertriebspartner bestellen. Die Lizenzen werden dann über die üblichen Wege bei Missler Software bestellt.