TopSolid'Progress

TopSolid'Progress

Ihre branchenspezifische Erweiterung für den Werkzeugbau

Speziell für die Metall verarbeitende Industrie ermöglicht TopSolid eine effiziente Konstruktion und Fertigung von Werkzeugen mit TopSolid'Progress. Umfangreiche Bibliotheken für Normalien und andere gängige Komponenten ermöglichen eine schnelle Ausstattung der Werkzeuge mit Standardteilen. Das gelungene Zusammenspiel spezialisierter Werkzeuge ist der Grund, warum TopSolid zu den Marktführern im Bereich Tooling für den Form- und Werkzeugbau gehört.


Ihr Spezialist für den Werkzeugbau

TopSolid ist Ihr Spezialist für Progress/Blechumformung

TopSolid'Progress

Strip Design / Streifenlayout

Mit dem Modul für Strip Design entwickeln Sie mit optimierten, einfach zu bedienenden Funktionen das Streifenbild für Ihr Folgeverbundwerkzeug oder Transferwerkzeug.

Biegungen können aufgebogen, Rückfederungen kompensiert werden und für freigeformte Bereiche wird mit einer FEM-Simulation eine Platine bestimmt.

Fügen Sie dann die Stufen zu einem Streifen zusammen und ordnen Sie diese flexibel und änderbar wieder an.

Folgeverbundwerkzeuge

Bei der Konstruktion von Folgeverbundwerkzeugen für mehrstufige Umform- und Stanzprozesse entfaltet das Modul TopSolid'Progress seine Stärken.

Um das in Strip'Design modellierte Streifenbild herum wird nun mit branchenspezifischen Funktionen und intelligenten Normteilen der Werkzeugaufbau konstruiert. Für besonders komplexe Simulationen lässt sich der Produktionsvorgang in einer Software für Umformsimulation weiteren Analysen unterziehen. Durch diesen detaillierten Planungsprozess ist bereits vor Produktionsbeginn weitgehend sichergestellt, dass die Fertigung problemlos abläuft.

Intelligente Komponenten

Wie bei TopSolid'Design profitieren auch Anwender von TopSolid'Tooling von intelligenten Komponenten: Solche Bauteile bringen ihre Konstruktionsabsicht mit und konfigurieren ihre Bohrungen oder Abstände selbst. In TopSolid'Tooling sind es vielfältige Normteile und Normalien, die sich wie von selbst in das Werkzeug einfügen. Das sind beispielsweise Auswerfer, Federn, Säulen, Flachführungen oder Schrägsäulen. Solche Teile übernehmen in jedem üblichen Werkzeug wichtige Funktionen zum Schließen, Öffnen oder Entformen. 

Die einfachere Konstruktion mit solchen Standardteilen beschleunigt die Konstruktionsarbeit erheblich. Bei TopSolid'Tooling werden Bibliotheken von mehreren namhaften Normalienherstellern mitgeliefert, u. a. von Hasco, Meusburger und Fibro.

Werkzeugaufbau

TopSolid'Progress bietet spezielle Funktionen für die Konstruktion des Folgeverbundwerkzeuges, wie z.B. die automatische Erstellung von Stempeln und Matrizen und das Abschätzen von Preßkräften.

Der Werkzeugaufbau bleibt mit dem Streifenbild verbunden und folgt diesem bei Änderungen automatisch.

Der Werkzeugaufbau kann in einzelne Module untergliedert und parallel bearbeitet und fertiggestellt werden.

Zeichnungen und Stücklisten

TopSolid bietet automatisierte Funktionen für die Erstellung von Werkzeugzeichnungen für Zusammenbau und Einzelteile an. Schriftfelder werden automatisch mit Daten aus der Konstruktion befüllt und mit angepaßten Stücklisten können diese Daten weitergegeben werden an nachgelagerte Systeme, wie z.B. Produktionsplanung oder Teileeinkauf.
Unsere Referenzen

Unsere Kunden im Tooling

Noch unsicher? Dann lernen Sie doch einfach unsere Software in der Testversion kennen!