Branchenserie Teil 1: CAM-Lösungen für die Luftfahrttechnik

Im ersten Beitrag unserer neuen Serie zu Fertigungsbranchen und ihren CAD/CAM-Anforderungen beschäftigen wir uns mit dem Flugzeugbau. Diese Industrie ist stetig im Wachstum und in der Technik auf kontinuierlichem Innovationskurs. Wir blicken  auf die speziellen Anforderungen der Luftfahrttechnik und die Gründe, warum die Branche von CAD/CAM profitiert.

Bei der Produktion von Flugzeugen und Hubschraubern spielt das Gewicht eine maßgebliche Rolle; Bauteile müssen immer leichter werden. Es geht stets darum, die gewünschte Funktion und die erforderliche Festigkeit bei geringstmöglichem Gewicht zu erzielen. Um dies zu gewährleisten, setzen die Hersteller auf Leichtbauwerkstoffe, moderne Fertigungsverfahren und technisch führende CAM-Software. Unsere Kunden in dieser Branche haben dabei mit TopSolid gute Erfahrungen gemacht.

 

Immer leichter und dabei sicher

Zur Einsparung von Gewicht sind die Geometrien der Bauteile stark optimiert. Sie zeigen deshalb oft eine Komplexität, die im Maschinenbau – außer bei sehr dynamisch bewegten Bauteilen – nicht oft vorkommt. Entsprechend anspruchsvoll ist die Herstellung dieser Teile. Sie erfolgt meist in Komplettbearbeitung, also durch eine 5-Achsen-Maschine, bei Bedarf mit integrierter Drehbearbeitung. Dadurch lässt sich das Teil in einem Arbeitsgang oder zumindest wenigen Schritten herstellen. Das wiederum erleichtert die Nachverfolgung und Reproduzierbarkeit des Fertigungsprozesses.

Mit leistungsfähiger CAM-Software bekommen Flugzeugbauer und Teilehersteller die komplexen Bearbeitungsabläufe in den Griff. So ist es in der spanenden Fertigung des Flugzeugbaus üblich, die NC-Programme gleich zweimal zu simulieren

  • Das erste Mal mit dem Simulationsprogramm des CAM-Systems in der Maschinenumgebung. TopSolid liefert dabei schon akkurate Ergebnisse.
  • Unterstützt durch einen zweiten Durchlauf mit einer externen Software für die Fertigungssimulation wird das Fehlerrisiko noch weiter minimiert. So können sich die Teilehersteller vergewissern, dass keine Fehler übersehen wurden und die Fertigung einwandfrei abläuft.

Neuer Call-to-Action

Immer schneller und dabei normgerecht

Typisch für die Herausforderungen von Flugzeugzulieferern ist eine Kombination aus starkem Zeitdruck und strengen Anforderungen durch Normen und Spezifikationen. Bei der Beschleunigung hilft die enge Integration eines leistungsfähigen Modellierers mit effektiver Zeichnungsableitung. Anwender haben dadurch schnell ihre Werkstattdokumente zur Hand. Ein großes Plus liegt in den leistungsstarken Importfunktionen von TopSolid. Hierbei können Daten direkt aus CATIA und anderen Systemen ohne Umwandlung in zum Beispiel STEP übernommen werden. So verlieren Zulieferer der Branche nicht viel Zeit mit der Reparatur von Modellen, die sie von Kunden und Partnern erhalten.

Eine der im Flugzeugbau gerne genutzten CAM-Funktionen stellt die Rohteilnachführung dar. Sie erleichtert die präzise Bearbeitung von Partien in komplexen Werkstücken. Das verhindert Fehler wie das „Fräsen in der Luft“ (die Abweichung des Werkzeugs vom Werkstück), die bei schwierigen Teilen gelegentlich auftreten. Durch Verwendung solcher CAM-Arbeitsmethoden werden bewährte Fertigungsabläufe allen Anwendern zur Verfügung gestellt. Für Teilelieferanten dieser Branche liegt ein Vorteil darin, dass die CAM-Software des französischen Unternehmen TopSolid unter den dortigen Luftfahrtzulieferern weit verbreitet ist. Damit ist TopSolid über die Anforderungen im Flugzeugbau ständig auf dem neuesten Stand.

 

TopSolid bei großem deutschen Zulieferer im Einsatz 

Zu den deutschen Zulieferern dieser Sparte gehört der WeSt Kunde PFW Aerospace in Speyer. Das Unternehmen fertigt hauptsächlich Strukturteile, Rohrsysteme und Treibstofftanks für Flugzeuge. An drei Standorten beschäftigt PFW Aerospace rund 1800 Mitarbeiter. Die NC-Programmierer nutzen TopSolid mit Support durch die WeSt GmbH. Die CAM-Software erfüllt alle Anforderungen des Unternehmens. Dazu gehört die reibungslose Programmierung der Komplettbearbeitung auf fünfachsigen Maschinen sowie auf Dreh-Fräs-Zentren. Im Vergleich zu anderen in der Branche gängigen Tools ist TopSolid einfacher zu bedienen. Die CAD-Daten werden bei TopSolid einfach durch den entsprechenden Importfilter eingelesen. PFW Aerospace ist bereits nun schon seit über 20 Jahren zufriedener Anwender von TopSolid’CAM.

Wir hoffen, Ihnen hat der Einblick in diese spannende Branche und ihre CAM-Anforderungen gefallen. Möchten Sie mehr über die TopSolid Funktionen erfahren? Hier erhalten sie einen Überblick über unsere Lösungen. Gern beraten wir Sie auch im Hinblick auf Ihre individuellen Anforderungen. Füllen Sie einfach das Kontaktformular aus.  

Nehmen Sie Kontakt auf!