west-referenz-cnc-vorba

Vielseitige und schnelle Konstruktion durch TopSolid’Design

CNC-Vorba GmbH

Branche:                         Maschinenbau
Standort:                        66459 Kirkel
Gründungsjahr:            2001
Anzahl Mitarbeiter:     15
Website-Link:               www.cnc-vorba.de
Konstruktionsleiter:    Sebastian Zewe
Geschäftsführer:          Detlef Krüger

CNC-Vorba ist ein Fachbetrieb der Maschinenbaubranche im saarländischen Kirkel bei Homburg. Die Schwerpunkte des Unternehmens liegen in präzise gefertigten Vorrichtungen und Lehren, im Werkzeugbau sowie in der Produktion von anspruchsvollen Einzelteilen und Sondermaschinen.

Dabei deckt das Unternehmen alle Stufen der Produktentstehung ab. Das beginnt schon mit der Konstruktion: Die umfangreiche CAD-Erfahrung bei CNC-Vorba macht es möglich, auch komplexe Konstruktionen termingerecht durchzuführen. Neben der Fertigung auf mehr als einem Dutzend Maschinen reicht das Repertoire der Saarländer bis zur Endmontage, Endkontrolle und der Inbetriebnahme von Maschinen vor Ort.

 

Wir nutzen TopSolid’Design inklusive PDM-Server als einziges CAD-Programm in unserem Haus. Somit haben wir die Möglichkeit, in unserem ganzen Haus von überall via Netzwerk auf unsere Konstruktionen zuzugreifen. Das spart Zeit und Geld. 
Sebastian Zewe

Die Herausforderung: schnelle Reaktion und enge Abstimmung

Zu den Kunden von CNC-Vorba zählen namhafte Automobilzulieferer aus dem Bereich der Abgastechnik, Hersteller von Landmaschinen sowie andere große Unternehmen.

Weil CNC-Vorba kein reiner Auftragsfertiger ist, der allein nach Zeichnung oder 3D-Modell produziert, spielt das CAD-Design für das Unternehmen eine große Rolle. Die Konstrukteure erhalten von den Kunden die Vorgaben, welche Maße die Lehren abnehmen sollen, und erarbeiten dann eine Lösung. Auch die Konstruktion mit CAD für den Werkzeugbau gehört zu den Aufgaben von CNC-Vorba.

 

Eine große Herausforderung ist die zeitliche Koordination zwischen der Konstruktion und der Fertigung. „Das können wir nur durch ständige Kommunikation und kurze Reaktionszeiten realisieren“, berichtet Konstruktionsleiter Sebastian Zewe. Hier macht sich die unkomplizierte Handhabung von TopSolid’Design positiv bemerkbar, durch die sich die von der Fertigung benötigte Anpassungen schnell durchführen lassen.

Auch die Assoziativität zwischen 3D-Modell und 2D-Zeichnung spart den Saarländern Zeit. Dadurch werden Änderungen an der dreidimensionalen Konstruktion automatisch in der Zeichnung nachgezogen. Das erspart das wiederholte Generieren einer 2D-Ableitung und stellt sicher, dass die Produktion immer aktuelle Zeichnungen hat.

Die Lösung: CAD-Design mit TopSolid

TopSolid’Designhat sich bei CNC-Vorba für sämtliche Aufgaben bewährt, wie Sebastian Zewe ausführt: „Wir nutzen es für die 3D-Konstruktion und 2D-Ableitung unserer Produkte, von Einzelteilen bis hin zu größeren Vorrichtungen und Anlagen.“

Gründe für die Wahl von TopSolid’Design waren der Preisvorteil gegenüber anderen CAD-Programmen und die örtliche Nähe zur WeSt GmbH, die ebenfalls im Saarland ansässig ist.

 

WeSt hat den Einführungsprozess der CAM-Software bei CNC-Vorba eng begleitet. Dazu gehörte die Unterstützung bei der Installation und Inbetriebnahme und die anschließende Schulung der Anwender. Eine weitere Schulung nahmen die Konstrukteure beim Upgrade auf Version 7.0 wahr.

Konstruktionsleiter Sebastian Zewe zeigt sich mit dieser CAD-Software zufrieden: „Das ist ein tolles Programm mit innovativer Benutzerfreundlichkeit.“

Möchten Sie wissen, wie TopSolid’Design in Ihrem Betrieb das CAD-Design erleichtern kann? Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.