Reduzieren Sie Ihre Produktionszeit dank rheologiebasierter Software für die Füllsimulation

Immer schneller, günstiger und besser sollen Formbauteile für die Kunststoffindustrie erstellt werden, obwohl Spritzgussteile aus Kunststoff immer komplexer herzustellen sind und sich die zugewiesenen Entwicklungszeiten verkürzen. Ein Widerspruch? Nicht unbedingt. Finden Sie heraus, wie Füllsimulation in Verbindung mit computergestützter Konstruktion und Fertigung (CAD/CAM) Formenbauern ermöglicht, Effizienz und Produktivität zu steigern und gleichzeitig nach Exzellenz zu streben.

 

Wie simuliert man das Füllen einer Form?

In erster Linie ist es wichtig, die Rheologie und damit das mechanische Verhalten des verwendeten Materials zu verstehen, um die Eigenschaften der Form, Konstruktionsempfehlungen und das Herstellungsverfahren zu definieren. Wie fließt das Material in die Werkzeugkavitäten? Welche Beziehungen bestehen zwischen seiner Viskosität, Plastizität und Elastizität? Wie verformt es sich unter dem Einfluss von Spannungen, wie zum Beispiel unter Druck?

Es geht also um die Rheologie. Zur Erinnerung: Diese Wissenschaft untersucht die Verformungen und den Fluss von Materialien, um ihr Verhalten anhand von sehr genauen Faktoren und physikalischen Daten zu modellieren.  Die Rheologie umfasst Teilgebiete der Elastizitätstheorie, der Plastizitätstheorie und der Strömungslehre und ist für die Kunststoffindustrie unverzichtbar.

 

Warum benötigen Sie für Ihre Konstruktion von Formteilen Wissen über Rheologie?

Die Rheologie im Kontext der Konstruktion von 3D-Spritzgusswerkzeugen ist vor allem ein Werkzeug mit mehreren Vorteilen:

  • Die Simulation des Fertigungsprozesses wird genauer, denn alle identifizierten Randbedingungen und die gesamte Umgebung des Kunststoffteils werden berücksichtigt.
  • Möglichen Störungen während der verschiedenen Phasen des Einspritzens (Füllen, Halten und Kühlen) werden identifiziert und der Gießprozess entsprechend angepasst.
  • Die entstehenden Empfehlungen sind klar und präzise, was zu einer erheblichen Zeitersparnis führt.
  • Die Parameter für das Einspritzen, Formen, Kühlen und der Schwund werden optimiert, sodass eine realitätsnahe Simulation ermöglicht wird.

Die Rheologie stellt eine wesentliche Unterstützung dar, die eine schnelle und sichere Herstellung eines “First Part, good Part” ermöglicht. Es ist ein echter Hebel für die Rentabilität und sorgt für einwandfreie Qualität! Wesentlich ist jedoch ein vorgeschaltetes Simulationswerkzeug, um den Gießprozess im Vorfeld abzusichern! 

 

Wie integriert die TopSolid-Lösung die Rheologie in die Simulation?

Werkzeugbau und Spritzgußtechnik entwickeln sich heute unaufhaltsam in Richtung einer digitalen Transformation ihrer Prozesse. Die Herausforderungen an Effizienz, Produktivität und Qualität sind der zentrale Antrieb.

Daher hat TopSolid mit seinem integrierten CAD/CAM eine einzigartige Lösung entwickelt: eine Produktpalette für alle fertigenden Branchen, hauptsächlich in den Bereichen Mechanik, Tooling, Möbelindustrie und Blechverarbeitung. Dabei sind verschiedene Funktionen beteiligt, wie zum Beispiel Zerspanung, Umformung usw.

Um die Herstellungsprozesse von Spritzgussformen zu optimieren, hat sich TopSolid mit Simcon, dem Herausgeber von Simulationssoftware für Kunststoffspritzguss, zusammengetan und bietet Ihnen zwei Lösungen in der Füllsimulation:

 

TopSolid'Plastic Flow, ein vollständig integriertes Produkt, das eine schnelle und vereinfachte Analyse eines einzelnen Kunststoffteils ermöglicht. Ein Tool für Konstrukteure von Kunststoffteilen, Formenbauer und Spritzgießer für die Evaluation der verschiedenen Werkzeugeinstellungen. 

 

TopSolid'Mold - die CAD-Tooling-Software - ist direkt mit der Cadmould®-Rheologiesoftware von Simcon verbunden.

 

Während der Werkzeugkonstruktionsphase modelliert TopSolid das Werkzeug und sendet die für die Simulation erforderlichen 3D-Daten an Cadmould®. Diese umfassen sowohl das einzuspritzende Teil als auch auf Elemente wie Kühlkreise, Einspritzkanäle und auch Angüsse. Was in TopSolid entworfen wurde, wird erkannt und dann vom Simcom-Tool analysiert.

 

Die Cadmould®-Software führt dann die Formfüllsimulation durch, wodurch es möglich ist, die Funktionsfähigkeit der Grundkonstruktion zu bestätigen und tiefer in die Werkzeugkonstruktion einzusteigen, die den Anguß, die Kühlung im Detail festlegt.

Daher werden die von TopSolid'Mold empfohlenen Designentscheidungen und Technologien unterstützt, um einen sehr weit optimierten Spritzgussherstellungsprozess zu gewährleisten!

 

Für Manager von Industrieunternehmen, Herstellern, Zulieferern, Konstruktionsleitern, Technischen Direktoren ... ist die Automatisierung von Füllsimulationen in Kombination mit der Spritzgusssimulation eine wichtige Methode zur Verkürzung der Konstruktionszeit Ihrer Werkzeuge. Die kombinierte Expertise von TopSolid und Simcon ermöglicht es Ihnen, Ihre Simulations- und Produktionsanlaufprozesse zu rationalisieren und zu beschleunigen und damit Ihre Effizienz und Rentabilität erheblich zu steigern. Informieren Sie sich gerne näher bei Anwendern der Software - wie dem Konstruktionsbüro Beichert.

 

Fordern Sie noch heute eine Testversion für TopSolid’Mold und Plastic Flow an und erleben Sie selber, wie Ihnen diese Software das Leben als Konstrukteur von Formbauteilen erleichtert! 

 

Simcon ist europäischer Marktführer für Simulationssoftware für Kunststoffspritzguss. Cadmould®, das Flaggschiffprodukt, wird international vertrieben. Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung garantiert das Unternehmen eine sehr genaue Analyse der Herstellungsprozesse dank ständiger Aktualisierung seines Wissens in der Rheologie. Davon zeugen die Expertise der Kunststoffberater und die Kompetenz der Außendienstteams, die die großen Herausforderungen ihrer Kunden in den Mittelpunkt jeder Lösung stellen. Sich für Produkte und Mitarbeiter von Simcon zu entscheiden, bedeutet, sich für Qualität in Kombination mit Produktivität zu entscheiden, alles angetrieben von Forschungs- und Entwicklungsbemühungen, um immer auf dem neuesten Stand der Technik zu sein!